Start » Über uns » Projekte » bz

 
 

Zusammen besser

Fortbildungen des Projekts „Zusammen besser – Besser zusammen“

Das Projekt unterstützt Sie zu Themen der Organisationsentwicklung in der Selbsthilfe.

Neben der persönlichen Beratung (wieder ab 13.Januar 2020) bieten wir auch Fortbildungen an. Die Plätze sind begrenzt, weil wir Ihnen die Möglichkeiten zum intensiven Austausch bieten wollen. Sie können sich für unsere Tagesseminare anmelden unter: paul@lv-selbsthilfe-berlin.de oder telefonisch unter: 030/27 87 56 90

BITTE anmelden, damit wir planen können.

 

Weitere Themen in 2020

Vereinsrecht: Haftung und Arbeitsrecht
Internet, EDV
Ein Wiki für die Selbsthilfe
Abschlussveranstaltung Selbsthilfeförderung: Wie geht es weiter für die Selbsthilfe-Organisationen?

 

+ + Gut zu wissen + +

Das Projekt „Zusammen besser“ unterstützt Sie zu den Themen der Organisationsentwicklung in der Selbsthilfe.
Beratungen zu den Änderungen in der Selbsthilfeförderung 2020: Bitte vereinbaren Sie einen Termin.
Neben der persönlichen Beratung bieten wir auch Fortbildungen an. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, weil wir Ihnen die Möglichkeiten zum intensiven Austausch bieten wollen.

Ganztägig, Beginn zwischen 10:00 und 11:00 Uhr, barrierefrei zugänglich mit Rollstuhl.
Zielgruppen: ehrenamtlich tätige Vorstände, aktive Mitglieder, hauptamtliche Mitarbeiter*innen in der Selbsthilfe.
Gesundheitliche- und Suchtselbsthilfe aus Brandenburg und Berlin.

 

Bitte melden Sie rechtzeitig Ihren Bedarf für Gebärdensprache an. Wir können auch andere Hörhilfen zur Verfügung stellen.
Kostenbeitrag: 10,00 €, mit Berlinpass 2,00 €

– Förderung durch die Gesetzlichen Krankenkassen im Land Berlin –

Sie erhalten eine qualifizierte Teilnahmebestätigung.

Geplante Themen: Mittelbeschaffung und Fundraising, Projektmanagement, Wissensorganisation,  Software für Mitgliederverwaltung und Finanzen, Standpunkte gut vertreten können (Rhetorik)

Archiv:

Workshop zum Auftakt des Projektes

Information

28. Mai 2019 in Berlin-Mitte
10:30 bis 15:30 Uhr
Ort: Sozialverband Deutschland e. V., Bundesgeschäftsstelle Stralauer Straße 63, 10179 Berlin

Zielgruppen: Aktive in der Selbsthilfe und hauptamtliche Mitarbeiter*innen: Berater*, Öffentlichkeitsarbeiter*, aktive Mitglieder, Vorstände
Kosten: Für Sie kostenfrei – Förderung durch die gesetzlichen Krankenkassen im Land Berlin –

Programm

10:30 Uhr Begrüßung

10:45 Uhr Wir für Sie
Was kann Besser zusammen – zusammen besser! für Ihre Organisation leisten?
Evelyne Hohmann LV Selbsthilfe Berlin e. V.  stellt das Projekt vor

11:15 Uhr Impuls und Diskussion
Wissensmanagement – Die Privatsphäre schützen, die Betroffenen-Kompetenz sichern. Wie funktioniert das CED-Intranet?
Sonja Arens, DCCV e.V.
 
12:30 Uhr Pause

13:00 Uhr Impulse und Diskussion
Selbsthilfeförderung auf Landesebene –  „70:30“ – Wie wird die Förderung verteilt? 
Detlef Fronhöfer, AOK Nordost, Ella Wassink, SEKIS

14:30 Uhr Impulse und Diskussion 
Wo wollen wir hin? Welche Ziele will die Selbsthilfe in Berlin in 5 und in 10 Jahren erreichen. 
Norbert Jaitzig, Trigeminusneuralgie SH, Ella Wassink, SEKIS,
Gerlinde Bendzuck, LV Selbsthilfe Berlin e. V.

15:00 Uhr Ausblick und Schlusswort
Gerlinde Bendzuck, Vorsitzende der LV Selbsthilfe Berlin e. V.

11.10.2019, Wissen für die Selbsthilfe: Wird uns ein Wiki helfen?

Wofür könnten wir einen Selbsthilfe-Wiki gebrauchen?     Bedarf
Was soll der Selbsthilfe-Wiki können?                    Anforderungen
Welche Regeln brauchen wir?                              Mitbestimmung, Absprachen
Wer darf ins Redaktionsteam?                             Teilhabe, Moderation

Die meisten von uns denken darüber nach, wie sich der Austausch und die Bewahrung von Wissen besser organisieren lässt.

Ich kann mir z.B. vorstellen, Dokumente und Material sind nicht mehr an ein E-Mail angehängt. Keine 5 Mega Byte großen Anhänge mehr. Und auch zu einer Diskussion nicht mehr 20 E-Mails von 6 Personen, die miteinander diskutieren. Und zwei Wochen später suche ich verzweifelt in den 20 E-Mails nach einer wichtigen Textstelle. Oder dem entscheidenden Anhang.

Dann muss ich wissen:
Was meint die Mitglieds- Organisation XY zur Selbsthilfeförderung: Infos, persönliche Einschätzungen „was habe ich neulich auf der Veranstaltung in Berlin vom AOK-Vertreter zu 70:30 gehört“?
Wo finde ich selbsthilfenahe Dienstleistungen (Hörhilfen, Kommunikationsfonds, Integrationsbetriebe, Technikfirmen, Barrierefreie Gestaltung von Internetseiten….)?

Zeit & Ort

11.10.2019, 10:00 Uhr, Tuechtig Osram-Höfe, Wedding https://tuechtig-berlin.de
Ihre Fragen rund um Wikis und Wissensmanagement beantwortet Veit Schiele , https://www.cusy.io
Impulse für die Selbsthilfe (Thomas Seehagen, LAG Brandenburg, weitere angefragt), Evelyne Hohmann,
W-LAN vorhanden

Diese Fortbildung wird von Gebärdensprachdolmetschern begleitet.

Bitte melden Sie sich an!  Kostenbeitrag: 10,00 €, mit Berlinpass* 2,00 €
! Anerkannt als Bildungsurlaub !
Teilnahmebescheinigung

Wenn Sie gerne teilnehmen würden, aber keine Zeit haben, sagen Sie bitte ab! Wir organisieren auf Nachfrage einen weiteren Termin.

16.10.2019 Personalmanagement in der Selbsthilfe

ACHTUNG: Änderung Uhrzeit Beginn: 12:00 Uhr, Einlass ab 11.30 Uhr
Ort: SOVD Bund, Jannowitzbrücke https://www.sovd.de/kontakt/

Menschen für die Selbsthilfe finden, führen und motivieren! Wie das gelingt, zeigt Ihnen Björn Kulp, Trainer und Organisationsberater. Björn Kulp berät seit vielen Jahren Gemeinnützige Organisationen und NGO  http://www.bjoern-kulp.de

Diese Fortbildung wird von Gebärdensprachdolmetschern begleitet.

 

17.10.2019, Online-Fundraising. Gute Chancen mit wenig Mittel-Einsatz. 

ab 10:30 Uhr
Ort: Centrè Mon Bijou, Oranienburger Str. 13 – 14,  10178 Berlin
Sie können Ihre bisherigen Aktivitäten zur Gewinnung von Geld- und Zeitspenden um ein wirkungsvolles Tool bereichern. Better Place Org wird durch Spenden und ehrenamtliche Arbeit getragen.
Team von Better Place Org. https://www.betterplace.org/de

Mittagspause

Werkstattgespräch Online-Fundraising in der Praxis. Wie passe ich Online Fundraising und andere Instrumente in meine Arbeit ein.
Evelyne Hohmann LV Selbsthilfe Berlin e. V.

Diese Fortbildung wird von Schriftsprachdolmetschern begleitet.

 

28.10.2019, Coaching. Ein anderes Mittel zur Organisationsentwicklung.

ab 10:30 Uhr
Selbsthilfe-Kontaktstelle Mitte, „Stadtrand“
Wie funktioniert Coaching, kann es uns helfen, erfolgreich in der Selbsthilfe zu sein?
Themen: Wie Teamarbeit gelingt | Erfolgreiches Leiten von Selbsthilfeorganisationen | Hallo, wer spricht denn da? Training mit Persönlichkeitsanteilen und
Konfliktbearbeitung. Einführung und Übungen.

Manuela Kaspari, Trainerin & Coach

http://kaspari-coaching.de/trainings-fuer-organisationen/

Diese Fortbildung wird von Gebärdensprachdolmetschern begleitet.

 

06.11.2019 Selbsthilfe finanzieren. Fördermittel: einwerben und abrechnen.

Finanzierung der Selbsthilfe – Ein Überblick- | Jeder Kostenträger ist eigen: Probleme und Fallen erkennen und lösungsorientiert damit umgehen. 
Einlass 10:00 Uhr Beginn 10:30 Uhr | Ende 16:30 Uhr
Rathaus Mitte Karl-Marx-Allee 31 | 2. Etage, Raum 239/240 | U-Bahn U 5 Schillingstraße |
Themen: Fördermittel. Einwerben und abrechnen |Selbsthilfe finanzieren. | Antragstellung 2020 |
Referentin: Anja Schießer, Dipl. Betriebswirtin, LAG Mecklenburg-Vorpommern
Kostenbeitrag: 10,00 €, mit Berlinpass 2,00 €
Diese Fortbildung wird von Gebärdensprachdolmetschern begleitet.

— Diese Fortbildung fiel aus und wird nachgeholt —

05.12.2019 | Selbsthilfeleitfaden 2020: Was ist neu in den Anträgen für die Selbsthilfeorganisationen?

Zeit: 16:00 (Einlass) 16:30 bis 19:00 Uhr
Ort: SoVD Bund, Stralauer Straße 63, 10179 Berlin, (Nähe S-Bahnhof Jannowitzbrücke)
Workshop mit Krankenkassenvertretern und der LV Selbsthilfe Berlin e. V.

Kostenbeitrag: 5,00 €, mit Berlinpass 2,00 €
Förderung durch die Gesetzlichen Krankenkassen im Land Berlin

Fällt aus: 21.01.2020, 10:30 bis 17:00 | Aus dem Stehgreif und schlagfertig.

Dieser Termin fällt leider aus. Fragen dazu: (0) 30/27 87 56 90

Rhetorik, die Kunst der Rede. Angepasst an die Bedürfnisse der ehrenamtlich tätigen Menschen in der Selbsthilfe.  Das Wort ergreifen, unvorbereitet Stellung zu beziehen ist eine Herausforderung im Alltag der Selbsthilfeorganisationen. Die gegenseitige Hilfe ermöglichen erfordert auch, anderen gegenüber Ziele zu formulieren und Position zu beziehen. Auf das Unerwartete vorbereitet sein, lässt sich ebenso trainieren, wie die Standpunkte bündig und verständlich vorzutragen. Die Referentin stellt dafür alltagstaugliche Hilfen vor.

Anne Keller-Zimmermann, Kommunikationstrainerin und Dipl. Arbeitspsychologin

22.01.2020, 16:30 bis 19:00 | Kriterien für die Selbsthilfeförderung

Kostenbeitrag: 5,00 €, Einlass ab 16:00 Uhr
Wo: Tuechtig Osram-Höfe Wedding, Oudenarder Str. 16, 13347 Berlin (Haus 06, Aufgang D, Etage 1) https://tuechtig-berlin.de

Ab der Förderperiode 2020 gibt es in der pauschalen Selbsthilfeförderung der Organisationen weitere Kriterien, die einen Mittelaufwuchs über die Basisförderung hinaus ermöglichen können. In der Veranstaltung wird über die neuen  Anforderungen und Möglichkeiten der Umsetzung mit Bordmitteln informiert. Außerdem gibt es einen ersten Überblick zu den Qualitätsmerkmalen für Internetseiten in  der Selbsthilfe. Wir begreifen das als Chance, uns über die Vorstellungen, welche Qualität wir brauchen,  auszutauschen.  Auch Schwierigkeiten mit den veränderten Bedingungen in der Selbsthilfeförderung sollen zur Sprache kommen und dokumentiert werden.

Evelyne Hohmann, Projekt Zusammen besser sowie weitere Akteure aus der Berliner Selbsthilfe.

Januar und Februar 2020

13.02.2020, 10:00 bis 18:00 Uhr | Wie geht Fundraising?

Kostenbeitrag: 15,00 €, mit Berlinpass 4,00 €
Fördermittel für die Selbsthilfe einwerben. Geldgeber finden und Anträge schreiben.
Wo: Tuechtig Osram-Höfe Wedding, Oudenarder Str. 16, 13347 Berlin (Haus 06, Aufgang D, Etage 1) https://tuechtig-berlin.de

Sabine Schwab  und Gerhard Schwab behandeln die Themen: Einsatz von Fundraising im Verein, wichtige Fördermöglichkeiten, die spezielle Förderpraxis von Stiftungen. Die Teilnehmer/innen lernen, die wichtigsten Bausteine eines Förderantrags für ein Projekt selbstständig zu erarbeiten und zu formulieren

Die Teilnehmer/innen

  • erhalten einen fundierten Überblick über die Förderlandschaft der Bundesrepublik Deutschland z.B. Bereich Stiftungen, öffentliche Programme und Wettbewerbe
  • erarbeiten eigene Beispiele für Projektanträge zur zeitnahen Realisierung
  • recherchieren anhand eigener Beispiele nach potenziellen Förderern
  • lernen erste Argumentationen und die Rolle von gemeinsamen Zielen auch für den Umgang mit potenziellen Spendern und Sponsoren kennen
  • lernen ausgewählte Fundraising-Instrumente und deren Wirksamkeit kennen (z.B. Einsatz von Crowdfunding und Matching Funds)
  • nehmen Fundraising und Fördermittelakquise als Teile der Organisationsentwicklung wahr
  • können nach dem Seminar selbständig Förderanträge erarbeiten

Sabine Schwab  und Gerhard Schwab beraten Vereine, Schulen, Kleine und Mittlere Unternehmen und Organisationen.

Anmeldung: paul@lv-selbsthilfe-berlin.de oder telefonisch unter: 030/27 87 56 90; 030/27 59 25 25

 

27.02.2020, 15:30 bis 19:00 Uhr | EU-Förderung für Selbsthilfeorganisationen

Kostenbeitrag: 5,00 €
Wo: Centrè Mon Bijou, Oranienburger Str. 13 – 14,  10178 Berlin, Anmeldung: paul@lv-selbsthilfe-berlin.de oder telefonisch unter: 030/27 87 56 90

  • 15:00 Uhr (Einlass)
  • 15:30 Uhr Die richtigen Fördertöpfe und Projektpartner finden, den Antrag stellen, die Ko-Finanzierung fundraisen…
    Stana und Stefan Schenck

  • 18:00 Uhr Pause
  • 18:15 Uhr Gesellschaft verändern: Digitalisierung als Inklusions-Chance für die Selbsthilfe
  • 18:35 Uhr Stimmungsmacht für Inklusion: Selbsthilfe zwischen Selbstvertretung und Betroffenenvertretung
  • 19:00 Uhr Schluss

Die EU fördert den Austausch von Wissen und von Beispielen guter Praxis, das Lernen im europäischen Kontext und das gegenseitige Kennenlernen durch Reisen zu den Projektpartner-Organisationen. Stana und Stefan Schenck machen in dem  Seminar Lust auf Europa .

Die Teilnehmer/innen
• erhalten einen Einblick in die vielfältige Förderlandschaft des Bildungsprogramms „Erasmus+“
• erfahren was „strategische Partnerschaften“ sind und welche Vorteile sie bringen
• erträumen sich nach Anleitung „ihr europäisches Wunschprojekt“
• erhalten einen ersten Ausblick auf die neue EU-Förderperiode 2021 – 2027.

Dieses Kurzseminar empfiehlt sich für Neueinsteiger/innen, die Lust auf europäischen Austausch, aber Sorge vor dem „Bürokratiemonster in Brüssel“ und noch keine Grundkenntnisse zu den EU-Förderstrategien haben.

Die Spendenberatung SCHENcK arbeitet seit über 10 Jahren in den unterschiedlichsten Funktionen für und in (inklusiven) EU-Projekten.
funding4inclusion – Fördermittel & Beratung für Projekte zu Inklusion, Europa & mehr
www.spendenberatung.de