Vorstand der LV Selbsthilfe Berlin

Gerlinde Bendzuck, Vorsitzende

Gerlinde Bendzuck, Vorsitzende

Ich wurde 1967 in Flensburg geboren, wuchs in Meldorf/Schleswig-Holstein auf und studierte an der Musikhochschule Karlsruhe Querflöte. Das Studium schloss ich mit Diplomen als Orchestermusikerin und Musikerzieherin ab. Kurz darauf wurde bei mir eine rheumatoide Arthritis diagnostiziert. 1993 ging ich nach Berlin, um Kulturmanagement an der Musikhochschule Hanns Eisler zu studieren. Nach einem ERASMUS Auslandssemester in Lyon und dem Kulturmanagement-Diplom gründete ich 1997 das Institut für Kultur-Markt-Forschung (IKMF) in Berlin und betreibe seitdem deutschlandweit Besucherforschung für Kulturinstitutionen.

2003 begann mein ehrenamtliches Engagement im Vorstand der Berliner Rheuma-Liga e.V. Bis 2018 habe ich in dieser größten Berliner Selbsthilfe-Vereinigung gerne einen Beitrag geleistet, die Gesundheitsversorgung in Berlin für rheumakranke Menschen zu verbessern und den Verein mit seinen Angeboten zur Beratung, Bewegung, Begegnung und Information weiter zu entwickeln, so dass für möglichst viele Menschen ein „gutes Leben mit Rheuma“ möglich wird.

2012 wurde ich durch die Berliner Rheuma-Liga für den Vorstand der Landesvereinigung Selbsthilfe vorgeschlagen und 2014 als ehrenamtliche Vorsitzende der Landesvereinigung Selbsthilfe gewählt. In dieser Dachverbands-Funktion setze ich mich gemeinsam mit den Vorstands-Kolleg:innen und dem Team der Geschäftsstelle behinderungs- und krankheitsübergreifend für eine inklusive und diskriminierungsfreie Berliner Stadt-Gesellschaft ein. Gleichwertige Lebensbedingungen für Menschen mit Behinderungen, Verteilungs- und Chancengerechtigkeit in allen Lebensbereichen und Lebenslagen: Als Interessenvertreterin engagiere ich mich im Namen unserer 64 Verbände der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe für die volle, uneingeschränkte Teilhabe aller Menschen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten und ihren Angehörigen in Berlin.

In vielen Gremien wie dem Landesbeirat für Menschen mit Behinderungen (seit 2020 als stellvertretende Vorsitzende des Landesbeirats), Arbeitsgruppen bei den Senatsverwaltungen, dem Beirat der Berliner Engagementstrategie, dem Mobilitätsbeirat oder dem Runden Tisch barrierefreie Stadt, dem Beirat Pflege 4.0 setze ich mich seitdem als ehrenamtliche Expertin ein. Die Stimme der Selbstvertretung und der Selbsthilfe wirksam in die politische Willensbildung und die Öffentlichkeit zu tragen, und rechtlich volle Beteiligung auf Augenhöhe einzufordern, ist meine Überzeugung. Ich finde es wichtig, neben der professionellen Interessenvertretung das politische Ehrenamt bzw. die Patientenvertretung gemeinsam im Netzwerk, mit innovativen (Selbsthilfe-)Formaten, zu leben und weiter zu entwickeln.

Ein neueres Herzensprojekt gelebter Partizipation des „Nichts über uns ohne uns“ ist das Berliner Behindertenparlament, das die LV Selbsthilfe als Mitglied des Steuerungskreises seit 2019 begleitet und das ich 2021 gemeinsam mit Dominik Peter moderieren durfte.

2021 wurde ich durch das brandenburgische Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz für den Verwaltungsrat des Medizinischen Dienstes Berlin-Brandenburg als Patientenvertreterin benannt und dort auch in den Haushaltsausschuss gewählt.

Außerhalb der LV Selbsthilfe bin ich aktiv im Vorstand der Deutschen Rheuma-Liga Bundesverband (seit 2018), im Verbandsrat des Paritätischen Gesamtverbandes (seit 2016), im Beirat Teilhabeforschung des Paritätischen Gesamtverbandes, im Sprecherrat des FORUM chronisch kranker Menschen des Paritätischen Gesamtverbandes und in dieser Funktion auch Mitglied der Koordinierungsausschusses Patientenvertretung des G-BA. Als Patientenvertreterin berate ich die gematik zur elektronischen Patientenakte und zum E-Rezept.

Kontakt:

Mail: bendzuck@lv-selbsthilfe-berlin.de

Linkedin: linkedin.com/in/gerlinde-bendzuck

Twitter: https://twitter.com/Lindebend