Aktuelles

Mi, 12.10.2022 Online-Fortbildung „Diversität und Willkommenskultur in der Selbsthilfe – Wie werden wir diskriminierungssensibler?“

15-18 Uhr (Technik-CheckIn ab 14.30 Uhr)

Anmeldung und weitere Informationen:
Bitte melden Sie sich an unter: info@lv-selbsthilfe-berlin.de (Tel. 030 27 59 25 25).

Mehr Diversität anzustreben in der eigenen Organisation, bedeutet, über mögliche Barrieren nachzudenken und Herausforderungen zu erkennen. Wie Vereine und Organisationen dies in einer systematischen Weise angehen können und eine Willkommenskultur schaffen, möchten wir in dieser Fortbildung beleuchten.

Bei Selbsthilfeorganisationen insbesondere mit gesundheitsbezogenen Themen, ist eine Sensibilisierung für Inklusion und Barrierefreiheit eher auf den Kontext von Behinderung und Chronischen Erkrankungen bezogen. Auch hier bedarf es einer stetigen Aufmerksamkeit und Weiterentwicklung, um die Sensibilisierung aufrechtzuerhalten.
Andere  Dimensionen wie die Diskriminierung von LSBTIQ* oder People of Color werden wesentlich seltener in Selbsthilfe-Zusammenhängen thematisiert. Daher werden wir einen Schwerpunkt dieser Fortbildung auf das Thema „LSBTIQ* und Queer in der Selbsthilfe“ legen.

Auch auf die Auswirkungen von Diskriminierung auf Gesundheit möchten wir eingehen, denn in einer repräsentativen Untersuchung der IKK aus dem Jahr 2021 heißt es: „Die Ergebnisse der Studie zeigen einen deutlichen Zusammenhang. Und: Je stärker die Diskriminierung, desto weniger gesund fühlen sich die Betroffenen“.
(„Vorurteile und Diskriminierung machen krank!“ https://www.ikk-classic.de/gesund-machen/vorurteile-machen-krank)

Programm

Zu Beginn haben wir die Antidiskriminierungsberatung Alter, Behinderung, Chronische Erkrankung eingeladen, ein Projekt der LV Selbsthilfe, um ihre Arbeit und ihr Angebot vorzustellen. Anna Heidrich wird berichten, mit welchen Fällen sich Ratsuchende an sie wenden und was ein diskriminierungssensibler Umgang für Selbsthilfeorganisationen im Angesicht von Alter, Behinderung und einer chronischen Erkrankung bedeuten kann.
https://www.diskriminierung-berlin.de

Im Anschluss freuen wir uns sehr, dass wir Tim Rössig von der Schwulenberatung Berlin mit dem Projekt „StandUp – Fachberatung Antidiskriminierung“ begrüßen dürfen. Sie haben die Gelegenheit, sich in einem kurzen Antidiskriminierungsworkshop damit zu befassen, wo Sie und ihre Organisation gerade stehen. Wie kann eine offene Willkommenskultur für LQBTIQ* aussehen und was könnte dem im Weg stehen?

Tim Rössig wird auch das Thema Diskriminierung und Gesundheit aufgreifen und Konsequenzen von Diskriminierung am Beispiel von LSBTIQ* aufzeigen.
https://schwulenberatungberlin.de/wir-helfen/antidiskriminierung

Weiteres Material 

Material zu Diskriminierung im Gesundheitsbereich der Schwulenberatung Berlin 

Studie: „Vorurteile und Diskriminierung machen krank“ der IKK von 2021

  • Repräsentative Studie des rheingold instituts im Auftrag der IKK classic.  
  • Studienbericht mit Ergebnissen in Grafiken und Kurztexten als pdf-Datei
https://www.ikk-classic.de/gesund-machen/vorurteile-machen-krank

Zur Fortbildung   

Für wen ist die Veranstaltung gedacht:
Die Veranstaltung richtet sich an aktive Personen aus Selbsthilfe-Organisationen in Berlin und Brandenburg in ehren- und hauptamtlichen Funktionen.    

Wenn Sie Fragen zum Thema haben oder weiteres Material oder Links vorschlagen möchten – 
können Sie sich gerne bei uns melden unter info@lv-selbsthilfe-berlin.de  / Tel. 030 27 59 25 25.

Anmeldung

  • Melden Sie sich bitte an unter: info@lv-selbsthilfe-berlin.de (Tel. 030 / 27 59 25 25)
  • Es werden Ihnen am Vortag die Zugangsdaten zur Online-Veranstaltung zugesendet.
  • Am Veranstaltungstag bieten wir ab 14.00 Uhr eine Vorab-Technik-Probe an.
       

Hinweise zum Datenschutz 

Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erklären Sie sich mit der Erhebung, Speicherung und Nutzung der übermittelten personenbezogenen Daten zum Zweck der Veranstaltungsorganisation einverstanden.

Die Online-Fortbildung findet mit dem Web-Konferenz-Tool EasyMeet/Zoom statt. Indem Sie daran teilnehmen, stimmen Sie der Verarbeitung der Daten durch die LV Selbsthilfe Berlin e.V. zu sowie der Verarbeitung der anfallenden Daten durch unseren Vertragspartner Connect4Video bzw. durch Zoom.  

Genaueres können Sie hier erfahren:
https://lv-selbsthilfe-berlin.de/datenschutzerklaerung-webmeetings

Die Fortbildungsreihe wird durch die GKV-Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe im Land Berlin unterstützt.