Aktuelles

Digitales Berliner Behinderten-parlament 05. Mai – Ihre Stimme für Inklusion: die Abstimmung für alle Berliner:innen ist eröffnet

wir möchten Sie einladen, bis zum 04. Mai an der Abstimmung zum Berliner Behindertenparlament teilzunehmen unter www.behindertenparlament.berlin und am 05. Mai von 15 bis 17 Uhr live dabei zu sein, wenn die abgestimmten neun Anträge zu den Themen Bildung, Arbeit, Mobilität, Wohnen und Gesundheit/Pflege und Partizipation an die Senator:innen und Politikier:innen übergeben werden. Diese Anträge wurden in den letzten Monaten vom Vertreter:innen der Menschen mit Behinderung erarbeitet und werden nun, verbunden mit Handlungsaufträgen und Lösungsvorschlägen, direkt an die Politik adressiert. Die Veranstaltung am 05. Mai wird live gestreamt auf der Seite des Berliner Behindertenparlaments.

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Einladung in Ihre Netzwerke teilen und viele Menschen mit ihrer Stimme für Inklusion ein Zeichen setzen, indem sie jetzt an der Abstimmung zum Berliner Behindertenparlament teilnehmen. Die Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin ist Teil des Verbändebündnisses rund um das Berliner Behindertenparlament.

Freundliche Grüße – Gerlinde Bendzuck

Kurzankündigung:

Digitales Berliner Behindertenparlament – jetzt bis zum 04. Mai für Inklusion in Berlin abstimmen! Alle Berliner:innen mit und ohne Behinderungen sind eingeladen. Es geht um: Mobilität, Bildung, Arbeit, Wohnen, Gesundheit/Pflege und Partizipation. Gleiche Teilhabe-Rechte und Teilhabe-Chancen für uns alle!

Web: https://www.behindertenparlament.berlin/
Twitter: https://twitter.com/BBParlament
Instagram: https://www.instagram.com/berliner_behindertenparlament/


Pressemeldung – kurz – 25.04.2021

Abstimmung zum ersten digitalen Berliner Behindertenparlament startet

Berlinerinnen und Berliner sind eingeladen, Inklusion ihre Stimme zu geben und sich unter www.behindertenparlament.berlin an der Abstimmung der Anträge an das Berliner Behindertenparlament zu beteiligen.

Bis zum 04. Mai 2021 kann über die neun Anträge abgestimmt werden. Vertreter:innen aus Verbänden und Initiativen der Menschen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten und ihrer Angehörigen haben konkrete Vorschläge und Forderungen an die Politik erarbeitet zu den Themen Bildung, Arbeit, Mobilität, Wohnen und Gesundheit/Pflege. Es geht auch darum, zukünftig Politik aus der Perspektive der Menschen mit Behinderungen inklusiver zu gestalten. Dass Menschen mit Behinderungen sich selbst organisiert für mehr Teilhabe einsetzen und ihre Rechte direkt bei der Politik einfordern, ist bislang einmalig in Berlin. Coronabedingt finden das Berliner Behindertenparlament und die Abstimmung nur digital statt.

Teilnehmen an der Abstimmung zum digitalen Berliner Behindertenparlament können rund eine halbe Million Menschen mit Behinderungen in Berlin, aber auch Angehörige, Freund:innen, Assistent:innen sowie professionelle Unterstützer:innen aus den Gesundheitsberufen. Eingeladen sind außerdem alle Berlinerinnen und Berliner, die mit ihrer Stimme ein Zeichen setzen möchten: Für ein inklusives Berlin, in dem alle Menschen mit und ohne Behinderungen gleichberechtigt leben und teilhaben!

Am 05. Mai, dem europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen, werden von 15 bis 17 Uhr die Anträge und Forderungen in einer digitalen Veranstaltung an die Senator:innen und behindertenpolitischen Sprecher:innen des Abgeordnetenhauses übergeben. Die Veranstaltung wird auf Alex TV übertragen und auf der Seite des Berliner Behindertenparlaments gestreamt.

Hintergrund:Das Berliner Behindertenparlament (BBP) wird ehrenamtlich getragen von einem breiten Bündnis der Selbsthilfe- und Selbstvertretungsorganisationen von Menschen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten und ihren Angehörigen in Berlin. Es hat sich auf Initiative von Christian Specht, Selbstvertreter im Vorstand der Lebenshilfe Berlin e.V. gegründet. Das BBP bündelt viele Stimmen der Menschen mit Behinderungen in Berlin und ist Beschleuniger für mehr echte Mitbestimmungsmöglichkeiten in der Politik. Das BBP beschließt Anträge mit Forderungen an die Berliner Landespolitik – verbunden mit Prüfsteinen für die kommenden Jahre.

Kontakt Pressevertreter:innen
Christiane Müller-Zurek, Öffentlichkeitsarbeit Lebenshilfe Berlin e.V., Tel. 0176. 10 17 92 22
christiane.mueller-zurek@lebenshilfe-berlin.de

Kontakt Berliner Behindertenparlament
Daniel Fischer, Geschäftsführer Lebenshilfe Berlin e.V., Tel. 0176-101 792 26
daniel.fischer@lebenshilfe-berlin.de

Vorbereitungsgruppe Berliner Behindertenparlament

  • Christian Specht, Vorstand Lebenshilfe Berlin e.V.
  • Gerlinde Bendzuck, Vorsitzende Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e.V.
  • Daniel Fischer, Geschäftsführer Lebenshilfe Berlin e.V.
  • Thomas Gill, Berliner Landeszentrale für politische Bildung
  • Dominik Peter, Vorsitzender Berliner Behindertenverband e.V.
  • Christian Peth, Referent Teilhabe Paritätischer Wohlfahrtsverband LV Berlin e.V.

Kontaktdaten Behindertenparlament:
Web: https://www.behindertenparlament.berlin/
Twitter: https://twitter.com/BBParlament
Instagram: https://www.instagram.com/berliner_behindertenparlament/


Weitere Informationen:
Pressemitteilung 25.04.2021 – kurz- mit Programmablauf – als PDF Datei
Pressemitteilung 25.04.2021 – kurz- mit Programmablauf – als Word Datei
Pressemitteilung 25.04.2021 -lang- mit Programmablauf – als PDF Datei
Pressemitteilung 25.04.2021 -lang- mit Programmablauf – als Word Datei