Aktuelles

Digitale Gesundheitsinformation, verständliche Befunde und technische und digitale Hilfen für das Leben mit Demenz, Online Fortbildung am 31.05.2022, 15-18 Uhr

Verstehen Sie Ihre ärztlichen Befunde? Die Initiative „Was hab‘ ich?“ übersetzt medizinische Dokumente in eine verständliche und anschauliche Sprache. In Kooperation mit dem Projekt „selbst-verstehen.de“ der BAG Selbsthilfe sollen musterartige Befunde in Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen online zugänglich gemacht machen. 

Nach einem Einstieg zu Gesundheitskompetenz und medizinischen Befunden von Dr. Siiri Doka, stellen uns Sarah Louven (BAG Selbsthilfe) und Beatrice Brülke  („Was hab ich?“) das Anliegen und die Projekte vor.      

Digitale Gesundheitskompetenz bezieht sich nicht nur auf Online-Angebote. Wohin die digitale Zukunft sich entwickelt, zeigen Anwendungsbeispiele, bei denen sich technische und digitale Elemente verschränken. Susanna Saxl von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. stellt in ihrem Beitrag technische und digitale Hilfen für das Leben mit Demenz vor. 

Gerade Selbsthilfeorganisationen stellen sich häufig die Frage „Wie kann (digitale) Gesundheitsinformation verständlich und qualitativ hochwertig vermittelt werden?“. Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) bietet eigene Patient:innen-Informationen an – auch in Leichter Sprache. Corinna Schaefer, Leiterin u.a. der Abteilung „Patienteninformation“, wird  Qualitätskriterien für Gesundheitsinformation vorstellen und praktische Hinweise zur Anwendung geben.  

Programm

Verständliche Befunde und Gesundheitskompetenz: selbst-verstehen.de – eine Webseite mit Musterbefunden in Kooperation mit „Was hab ich?“, ein Projekt der BAG Selbsthilfe
Sarah Louven & Dr. Siiri Doka, BAG Selbsthilfe und Beatrice Brülke von „Was hab ich?“
https://www.bag-selbsthilfe.de/informationen-fuer-selbsthilfe-aktive/die-projekte-der-bag-selbsthilfe/selbst-verstehende
https://washabich.de

Wenn alles zusammen kommt: Technische und digitale Hilfen für das Leben mit Demenz
Susanna Saxl, Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz
https://www.deutsche-alzheimer.de

Gesundheitsinformation verständlich und qualitativ hochwertig vermitteln 
Corinna Schaefer, stellvertretende Geschäftsstellenleitung, Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
https://www.patienten-information.de

Zur Fortbildung   

Für wen ist die Veranstaltung gedacht:
Die Veranstaltung richtet sich an aktive Personen aus Selbsthilfe-Organisationen in Berlin und Brandenburg in ehren- und hauptamtlichen Funktionen.    

Wenn Sie Fragen zum Thema haben oder weiteres Material oder Links vorschlagen möchten – 
nutzen Sie die Kommentarfunktion oder melden Sie sich unter kommunikation (at) lv-selbsthilfe-berlin.de  / Tel. 030 27 59 25 25.

Anmeldung

  • Melden Sie sich bitte an unter: kommunikation (at) lv-selbsthilfe-berlin.de (Tel. 030 / 27 59 25 25)
  • Es werden Ihnen am Vortag die Zugangsdaten zur Online-Veranstaltung zugesendet.
  • Am Veranstaltungstag bieten wir ab 14.30 Uhr eine Vorab-Technik-Probe an.
       

Hinweis zur Barrierefreiheit:
Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung − nach Möglichkeit zehn Tage vorher − an, wenn Sie Unterstützung durch Gebärdensprach- oder Schriftdolmetschende benötigen, damit wir das passende Angebot für Sie kostenfrei vorsehen können.

Hinweis zum Datenschutz:
Mit der Anmeldung und Teilnahme zu dieser Veranstaltung erklären Sie sich mit der Erhebung, Speicherung und Nutzung der übermittelten personenbezogenen Daten zum Zweck der Veranstaltungsorganisation durch die LV Selbsthilfe Berlin einverstanden. Die Online-Veranstaltung findet mit dem Web-Konferenz-Tool Zoom/EasyMeet24 statt.
Genaueres können Sie hier erfahren:
https://lv-selbsthilfe-berlin.de/impressum-datenschutz

Die Fortbildungsreihe wird durch die GKV-Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe im Land Berlin unterstützt.