Veranstaltungen

Protest am 7. November – Berliner Verbände schließen sich an

faustBerlin (kobinet) Nachdem eine Reihe von Bundesverbänden zur Teilnahme an Protestaktionen am 7. November in Berlin zum Bundesteilhabegesetz aufgerufen haben, haben, rufen nun auch eine Reihe von Berliner Verbänden zum Protest an diesem Tag auf. Am 7. November findet von 11:30 – 13:30 Uhr die Anhörung zum Bundesteilhabegesetz im Bundestagsausschuss für Arbeit und Soziales statt.

Der Paritätische Landesverband Berlin, die Diakonie Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, der AWO Landesverband Berlin, die Caritas Berlin, das Berliner Rote Kreuz, die Jüdische Gemeinde zu Berlin, das Aktionsbündnis Blaues Kamel, der Landesbeirat für Menschen mit Behinderung sowie der Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderung des Landes Berlin laden alle, die in Berlin oder im Umland wohnen, ein, sich an den Kundgebungen gegen das geplante Bundesteilhabegesetz (BTHG) zu beteiligen.

Link zum Aufruf der Berliner Akteure

Der Plan für die Protestaktionen am 7. November in Berlin sieht bisher wie folgt aus:

10:30 Uhr Protestaktion auf dem Platz der Republik an der Westseite des Reichstages vor der Anhörung

13:00 Uhr Kundgebung vor dem Paul-Löbe-Haus auf der Paul-Löbe-Allee neben dem Reichstag

14:00 Uhr Demonstration am Brandenburger Tor

Link zu einer Gesamtübersicht über Termine zum Bundesteilhabegesetz auf der Seite der Kampagne für ein gutes Bundesteilhabegesetz

Auch die LV Selbsthilfe unterstützt diesen Aufruf!