Veranstaltungen

30.11.2016 – Digitale Hilfsmittel für Betroffene und Angehörige

Einladung zur Informationsveranstaltung und Ausstellung der Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e.V. im Rahmen der Reihe „Selbsthilfe digital“
– Unterstützung bei Wohnen und Pflege, Hilfe bei Demenz

Wann: Mittwoch, 30.11.2016 von 16.00 bis 19.00 Uhr

Wo: Haus des Sozialverband Deutschland, Stralauer Str. 68, 10179 Berlin-Mitte

Publikumsnah und konstruktiv-kritisch präsentieren wir in der Reihe „Selbsthilfe Digital“ Aspekte von E-Health für Betroffene und ihre Angehörigen sowie die gesundheitsinteressierte Öffentlichkeit. E-Health zum Anschauen, Fragen und Be-Greifen, im Dialog mit den Entwicklern und Anbietern. Diesmal gilt der Fokus Anwendungen aus dem Bereich Ambient Assisted Living (AAL, also elektronisch unterstützte Steuerung der Wohn-Umgebung), Pflege und Demenz, unter dem Blickwinkel der Einbindung und Entlastung von Angehörigen.

Chancen für mehr Selbstbestimmung, Lebensqualität, Sicherheit und Teilhabe durch Technik: Mit digitalen Hilfen ausgerüstete Wohnungen „beschützen“ und unterstützen ihre Bewohner_innen und vernetzen sich mit Angehörigen und Pflegepersonal. Angehörige, die entfernter wohnen, können mit einer Angehörigen-App den Kontakt zu den zu Pflegenden und den Behandlern und Nachbarn intensivieren. Wenn eine herausfordernde Pflegesituation wie bei Demenz eintritt, kann man sich als Angehöriger in Online-Kursen fortbilden. Ein barrierefreier Notruf hilft bei Gefahrensituationen. Beispiele dafür werden durch die Entwickler_innen vorgestellt.

Was jedoch ist „gute“ und für Betroffene und ihre Angehörigen „nützliche“ und „sinnvolle“ Technik, die unterstützt und ermündigt, jedoch nicht entmündigt? Wo kann Technik beitragen, Angehörige zu entlasten, ohne dass der „Faktor Mensch“ zu kurz kommt? Wie viel Technik (oder noch mehr?) wollen wir in unser Leben integrieren, weil es damit besser und sicherer wird? Dies können wir als Betroffene und interessierte Verbraucher vielleicht am besten in eigener Anschauung beurteilen.

Daher diskutieren wir zum Abschluss der Veranstaltung in einem prominent besetzten Panel mit Vertreter_innen aus Politik, Krankenkasse, Pflege, Angehörigeninitiativen und Selbsthilfe über die Möglichkeiten, Grenzen und Rahmenbedingungen von digitaler Hilfs-Technik.

>> zur Dokumentation am Ende dieser Seite springen

Programm

A) Ausstellung, z.B. …

  • Online-Kurs für Angehörige von Demenzerkankten
  • AAL – Ambient Assisted Living: Projekt und Modell „Ermündigungswohnung“
  • Unterstützte Kommunikation: AAL-App für Angehörige
  • HINT – smarte Sensoren gegen das Vergessen
  • HandHelp / HIERON – barrierefreier Notruf

B) Vortragsprogramm 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Begrüßung/Moderation: Gerlinde Bendzuck

Vorstellung der Praxisbeispiele durch die Entwickler/Firmen (16.10-17.10)

  • Elisabeth Rother (Töchter und Söhne)
  • Mario Fischer (OTB),
  • Dr. Oliver Hüfner (IBM)
  • Bryony Cooper (HINT)
  • Andreas Muchow (HandHelp / HIERON)

Zeit für Fragen an die Aussteller_innen

Pause 17.10-17.30

17.30 bis 18.00 Vortrag zu den Möglichkeiten des Ambient Assisted Living

Prof. Birgit Wilkes, TH Wildau: Selbstbestimmt und sicher wohnen – kann Technik helfen?

Diskussion ab 18.00 Uhr

Mechthild Rawert, MdB, l Oliver Blatt, Leiter der Abteilung Gesundheit, Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek) l Prof. Birgit Wilkes, Technische Hochschule Wildau l Daniel Ruprecht, Deutsche Alzheimer-Gesellschaft l Christine Schmidt-Statzkowski, Geschäftsführerin von PREMIO Pflegeberatung l Dr. Oliver Hüfner, Associate Partner, IBM Global Business Services

Die Veranstaltung wird gefördert aus den Mitteln der Gemeinschaftsförderung der Krankenkassen und ist Teil unserer Veranstaltungsreihe Selbsthilfe Digital für Betroffene und ihren Angehörigen sowie die interessierte Öffentlichkeit, Angehörige der Gesundheitsberufe und Entwickler. Nächster Termin: Mittwoch, 25. Januar 2017, 16.00 – 19.00 Uhr, „Sicherheit und Nutzen von digitalen Gesundheitsanwendungen

Selbstdarstellung: Die Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin ist der Dachverband der Berliner Selbsthilfeorganisationen für Menschen mit chronischen Krankheiten und Behinderungen. Wir bündeln die Interessen von rund 70 Vereinen mit 45.000 Selbsthilfe-Aktiven in Berlin.

 

Weitere Informationen unter www.lv-selbsthilfe-berlin.de

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldung erbeten unter info@lv-selbsthilfe-berlin.de

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine Anmeldebestätigungen versenden.

Kontakt: Gerlinde Bendzuck, 030 447 97 67 / 030 27 59 25 25

Die Veranstaltung ist barrierefrei zugänglich. Schrift- und Gebärdendolmetscher sind vorhanden, bitte Bedarf anmelden.

Download Programm (Word, 66KB)

Download Programm (PDF, 58KB)

Download Ausstellerinformationen (Word, 20KB)

Download Ausstellerinformationen (PDF, 22KB)

Download Einladung im Postkartenformat (PDF, 851KB)

Präsentationen

2016-11-30_Onlinekurs Demenz.pdf (PDF, 4,5MB)

2016-11-30_Angehörigen App IBM.pdf (PDF, 426KB)

2016-11-30_Selbstbestimmt mit Technik Prof. Wilkes.pdf (PDF, 1,6MB)

2016-11-30_Hieron-Helbing.pdf (PDF, 1,8MB)

2016-11-30_HINT_Bryony-Cooper.pdf (PDF, 2,5MB)

Bericht Mechthild Rawert (PDF, 37KB)