Start » Über uns » Projekte » pflege-4-0

 
 

Sprechstunde Arbeits-, Zivil- und Patientenrecht

Sprechstunde Arbeits-, Zivil- und Patientenrecht

Die LV Selbsthilfe Berlin bietet in ihrer Geschäftsstelle eine kostenlose Sprechstunde zu Fragen des Arbeitsrechts, des Sozialrechts, des allgemeinen Zivilrechts sowie der Patientenrechte an.

Die Sprechstunde wird von Rechtsanwältin Dr. Elisabeth Hlawenka einmal monatlich nach vorheriger Terminabsprache durchgeführt.

Anmeldung unter:
Telefon: 030 / 27 59 25 25
Fax: 030 / 27 59 25 26
E-Mail: info@lv-selbsthilfe-berlin.de

Pflege 4.0: Ansichten und Eindrücke

„Pflege 4.0“ befasst sich mit digitalen Hilfen und Pflegunterstützung aus der Perspektive der Selbsthilfe. Die Versprechen der Entwickler*- und Hersteller*innen gehören auf den Prüfstand:

Verbessert sich Teilhabe und Eigenhilfe durch digitale Techniken und digital unterstützte Hilfen?

Wie wird zukünftig die Pflegebeziehung gestaltet?
Stimmt unsere Annahme: die Pflege kann nur durch richtige Menschen stattfinden?

Technische Hilfen, ob analog oder digital gesteuert, verbessern für die einen die Arbeitsbedingungen. Woanders verdichten sie die Leistung: mehr „Fälle“ werden pro Mitarbeiter abgearbeitet.

Ausstellung digitaler Hilfen im Wappensaal | Liste der Aussteller http://lv-selbsthilfe-berlin.de/wp-content/uploads/2013/08/Ausstellerliste-Pflege-4.0-17_11_14.pdf | Fotograf Sebastian Marggraf

Ausstellung im Wappensaal | Im Gespräch: Christine Braunert-Rümenapf, Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen |

Im Großen Saal des Roten Rathauses: Das Publikum

Rotes Rathaus Berlin, Großer Saal: Das Publikum

Auf dem Podium: Marco Frank, RF Pflege beim DGB |  Dr. Ulrich Vollmer, RL b. d.  Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit | Stefan Wilderotter, RL Pflege Verband der Ersatzkassen e.V. | Gerlinde Bendzuck, Vorsitzende Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin | Staatssekretärin Barbara König, Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung | Hannes Eilers, Laboringenieur Robotik Fachhochschule Kiel | Edward Müller, 1. Vorsitzender Alzheimer-Gesellschaft Berlin e.V

Auf dem Podium: Marco Frank, RF Pflege beim DGB | Dr. Ulrich Vollmer, RL b. d. Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit | Stefan Wilderotter, RL Pflege Verband der Ersatzkassen e.V. | Gerlinde Bendzuck, Vorsitzende Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin | Staatssekretärin Barbara König, Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung | Hannes Eilers, Laboringenieur Robotik Fachhochschule Kiel | Edward Müller, 1. Vorsitzender Alzheimer-Gesellschaft Berlin e.V | Im Vordergrund die Pflegekatzen weitere Bilder

Pflegeroboter Emma mit Ingenieur Eilers (links) wird fotografiert

Pflegeroboter Emma, hier mit Ingenieur Eilers (links) wird häufig fotografiert weitere Bilder…

Im Gespräch: Evelyne Hohmann (Inkanet),Marco Frank (DGB), Dr. Ulrich Vollmer, Leiter Referat III A bei der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit, beobachtet vom Pflegeroboter Emma aus Kiel Marco Frank (DGB) nimmt Stellung zu den Veränderungen in der Arbeitwelt  | Dr. Ulrich Vollmer (Datenschützer)  zeigt die Herausforderungen für den Beschäftigtendatenschutz auf (vlnr)

Im Gespräch mit Evelyne Hohmann: Marco Frank (DGB) nimmt Stellung zu den Veränderungen in der Arbeitwelt | Dr. Ulrich Vollmer (Datenschützer) zeigt die Herausforderungen für den Beschäftigtendatenschutz auf (vlnr)

 
Emmas Auftreten wird über den Bildschirm geregelt, hier prüft  Staatsekretärin König  die Brauchbarkeit der Anwendung (Usability)

Emmas Auftreten wird über den Bildschirm geregelt, hier prüft Staatsekretärin König die Brauchbarkeit der Anwendung (Usability)