Start » Über uns » aufgaben-und-ziele-lv-selbsthilfe

 
 

Aufgaben und Ziele

Unter dem Dach der LV Selbsthilfe Berlin e.V. sind  Vereine, Selbsthilfegruppen und Stiftungen zusammengeschlossen, die sich für Menschen mit unterschiedliche Behinderungen und chronischen Erkrankungen einsetzen . Das Spektrum unserer Mitgliedsorganisationen reicht von der ACHSE e.V. (Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen e.V.) über die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) Landesverband Berlin e.V. bis zum Verein für angeborene Stoffwechselstörungen e.V. Diese Vielfalt ermöglicht neben der kompetenten Beratung der Betroffenen auch eine starke und breite Vertretung behindertenpolitischer Belange gegenüber Politik, Verwaltung, Öffentlichkeit und Gesellschaft.

Das gemeinsame Hauptanliegen, das die Mitgliedsorganisationen der LV Selbsthilfe Berlin verbindet, ist die Stärkung der Selbsthilfe von Menschen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten. Dabei sind in unseren Mitgliedsvereinen nicht nur die selbst Betroffenen organisiert, sondern es werden Eltern, Angehörige, Freunde und Fachleute z.B. aus medizinischen Berufen mit einbezogen. Diese Vielfalt unter einem Dach ermöglicht es der LV Selbsthilfe einerseits die Interessen bestimmter Behinderungsarten  gegenüber Politik und Gesellschaft  voranzubringen, als auch die gemeinsamen Anliegen und Ziele der Menschen mit Behinderung als starker Lobbyverband zu vertreten.

Die LV Selbsthilfe setzt sich für die Selbstbestimmung und Selbstvertretung von Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen ein, u.a. durch:

  • Einzelberatungen von Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen
  • Beratung zur Gründung von Selbsthilfegruppen und zur Vereinsgründung
  • Koordination der Patientenvertreter_innen in den Berliner Ausschüssen der Ärzte und Krankenkassen
  • Mitarbeit am Runden Tisch der Krankenkassen zur Förderung
    der Selbsthilfe nach  § 20c SGB V
  • Interessenvertretung in diversen Gremien auf Landesebene wie z.B. im Landesbeirat für Menschen mit Behinderung
  • Öffentlichkeitsarbeit wie z.B. die Verbandszeitschrift FLAGGSCHIFF
  • Mitarbeit im Ständigen Ausschuß der Landesarbeitsgemeinschaften
  • Veranstaltungen zu Themen rund um Behinderung und chronische Erkrankungen
  • Netzwerkarbeit mit Berliner Verbänden, Organisationen, Institutionen, Stiftungen und Behörden aus dem Bereich der Selbsthilfe, Antidiskriminierungsarbeit, Behindertenverbände, Wohlfahrtspflege, Gemeinwesensarbeit etc.

Dokumente:

Drucken

Aktuelles »

Neue Selbsthilfegruppe des ApK Berlin in Neukölln

Der Angehörigenverband möchte eine neue Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit psychischen Krisen in Neukölln initiieren und dafür haben wir ein...

 

BSK sucht Mobilitäts-Scouts zum Testen von Fernlinienbussen

Zur Überprüfung der Barrierefreiheit auf den Fernlinienbussen, hat der BSK Mobilitäts-Scouts im Einsatz, die durch Testfahrten mit dem Fernlinienbus diesen auf...

 

Herausforderung Bundesteilhabegesetz – Was ändert sich in der Kinder- und Jugendhilfe?

Leistungen wie aus einer Hand – das Gesetz zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen (kurz BTHG) nimmt grundlegende Veränderungen...

 

Unerhört! Taub sein in der Sprechstunde

Hallo liebe Menschen, wir laden euch alle ganz herzlich ein, zu unserer Veranstaltung „Unerhört! Taub sein in der Sprechstunde“ am 04. Juli. 19.30 Uhr...

 
Neues Flaggschiff Heft erschienen

Neues Flaggschiff Heft erschienen

Ende Mai 2019 ist die erste Ausgabe des Flaggschiffes für dieses Jahr erschienen, mit freundlicher Unterstützung der AOK, und steht zum Download in PDF-Format...