Aktuelles

3.12.19: Weiterbildung für alle Patientenvertreter/innen in Berlin

… sowie Interessierte für ein Amt in der gesetzlichen Patientenvertretung

Wir wollen mit Ihnen gemeinsam die Themen Bedarfsplanung und Barrierefreiheit in der ärztlichen Versorgung besprechen. Durch die Neuregelung der Bedarfsplanung auf Bundesebene durch den Gemeinsamen Bundesausschuss und die Verabschiedung des TSVG (Terminservicestellen- und Versorgungsgesetz) haben sich Änderungen ergeben, die sowohl für Patienten als auch die Patientenvertretung in den entsprechenden Gremien von Bedeutung sind.

Termin, Ort

Dienstag, 03. Dezember 2019 | 15.00 – 18.00 Uhr Ort BARMER, 10969 Berlin | Axel-Springer-Str. 44-50 | Raum 016

Themen

  • Grundlagen der Bedarfsplanung und der Änderungen der Bedarfsplanungsrichtlinie für Berlin
  • Änderungen aus dem TVSG (Termin-Servicestellen-Gesetz) für den Bereich der Barrierefreiheit in der ambulanten ärztlichen Versorgung

Referent

Dr. Schwintek, KV (Kassenärztliche Vereinigung Berlin: Grundlagen der Bedarfsplanung in Berlin und neue Aufgaben der Termin-Service-Stellen zur Information in Sachen Barrierefreiheit

Diskussion

Bedarfsplanung und Barrierefreiheit und

Austausch über Aktuelles aus der Patientenvertretung Berlin.

Sonja Arens und Karin Stötzner, Sprecherinnen des Koordinierungsausschusses der Patientenvertretung in Berlin

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 20. November 2019 unter paul@lv-selbsthilfe-berlin.de an!

Da es sich um eine Weiterbildung in Ihrer Aufgabe als Patientenvertreter/in handelt, können Sie im Rahmen der gesetzlichen Regelung Aufwandsentschädigungen geltend machen*. Den „Abrechnungsbogen Patientenverteter/in“ stellen wir Ihnen auf der Veranstaltung zur Verfügung.
* trifft nur auf bereits akkreditierte Patientenvertreter/innen zu, nicht auf die Gäste