Aktuelles

Erfahrungen mit der Maskenpflicht und Befreiung

Liebe Berliner_Innen,

aufgrund vieler Anfragen wenden wir uns an Sie mit Informationen und der Bitte um Übersendung Ihrer eigenen Erfahrungen rund um das Thema Mund-Nasen-Bedeckung (Maske).

Seit Wochen erreichen die Landesvereinigung Selbsthilfe und die Antidiskriminierungsberatung Alter oder Behinderung vermehrt Fragen der Ratsuchenden:  

  • Wer darf keine Maske tragen? Auf welche rechtliche Grundlage darf man sich nun berufen? Braucht man ein Attest?  
  • Wie sieht es mit Datenschutz aus? Welche personenbezogenen Daten muss man wirklich bekannt geben?  
  • Muss man einen Schwerbehinderten- oder Personalausweis vorlegen? 
  • Wie soll man mit den „bösen Blicken“ den Mitbürger umgehen?  
  • Wie kann man die Öffentlichkeit dafür sensibilisieren?  


Welche Erfahrungen haben Sie bis jetzt gemacht? Im angehängten Dokument können Sie uns Ihre Erlebnisse zum Thema Befreiung von der Maskenpflicht schildern.  


Wir möchten mit Ihren Darstellungen auf Politik und Verwaltung zugehen und erreichen, dass die Öffentlichkeit stärker als bisher für die Ausnahmen von der allgemeinen Maskenpflicht für Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen sensibilisiert werden.   

Wir freuen uns über Ihre Mitteilungen und bitten um Antwort bis zum 21.08.2020. Gerne können Sie diesen Aufruf in Ihre Netzwerke weiterleiten. 

Gerlinde Bendzuck

Mail: bendzuck@lv-selbsthilfe-berlin.de

Dokument in PDF: Erfahrungen-mit-der-Maskenpflicht_20_07_31.pdf
Dokument in Word: Erfahrungen-mit-der-Maskenpflicht_20_07_31.docx
Formular für Rückmeldungen in Word: Erfahrungen-mit-der-Maskenpflicht_Rückmeldung_20_07_31.docx