Aktuelles

Die Partizipation von Menschen mit Behinderungen an politischen Entscheidungsprozessen

…war Schwerpunkt der 25. Verbändekonsultation in Berlin.

Die Beteiligung von Menschen mit Behinderungen an politischen Entscheidungsprozessen ist einer der zentralen Leitgedanken der UN-Behindertenrechtskonvention. Mit der Ratifikation der Konvention verpflichten sich Vertragsstaaten, Menschen mit Behinderungen etwa in die Ausarbeitung und Umsetzung von Rechtsvorschriften aktiv einzubeziehen. Auch Kinder und Jugendliche mit Behinderungen sollen angehört werden. Aufgabe des Staates ist es zudem, die Mitwirkung von Menschen mit Behinderungen an der Gestaltung der öffentlichen Angelegenheiten aktiv zu fördern.

Lesen Sie hier mehr: http://www.institut-fuer-menschenrechte.de/aktuell/news/meldung/article/ressourcen-fehlen-um-sich-auf-augenhoehe-beteiligen-zu-koennen/

Quelle: www.institut-fuer-menschenrechte.de