Veranstaltungen

17. Feb. 2016 – Dialogforum „Antidiskriminierung“

Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) lädt ein:

Forum Inklusive Gesellschaft
Dialogforum „Antidiskriminierung“
17. Februar 2016, 09.00 bis 17.00 Uhr
Festsaal der Berliner Stadtmission,
Lehrter Straße 68, 10557 Berlin

Mit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) hat sich Deutschland unter anderem verpflichtet, geeignete Maßnahmen gegen die Diskriminierung von Menschen mit Behinderungen zu ergreifen. Wenngleich das Allgemeine Gleichstellungsgesetz (AGG) und das Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) gesetzliche Regelungen enthalten, um der Benachteiligungen von behinderten Menschen entgegenzuwirken, bleibt noch einiges auf dem Weg zu einer diskriminierungsfreien Gesellschaft im alltäglichen Leben zu tun. Beim Dialogforum Antidiskriminierung möchten wir die Formen der Benachteiligung von Menschen mit Behinderungen in verschiedenen Bereichen gesellschaftlicher Teilhabe, z.B. den Bereich Kultur und Freizeit, in den Blick nehmen und gemeinsam mit Ihnen diskutieren, welchen Beitrag hier bürgerschaftliches Engagement von Menschen mit Behinderungen leisten kann, um Diskriminierung entgegenzuwirken. Wie kann in diesem Zusammenhang die Zivilgesellschaft in die Lage versetzt werden, Menschen mit Behinderungen zu ihrem Recht auf Gleichbehandlung zu verhelfen? Wie können dabei die bestehenden Beratungsstrukturen unterstützt werden? Was tun zivilgesellschaftliche Organisationen, um Diskriminierung in den eigenen Strukturen entgegenzuwirken? Diesen und weiteren Fragen möchten wir gerne gemeinsam mit Ihnen nachgehen.
Wir laden Sie herzlich ein, mitzudiskutieren und würden uns sehr freuen, Sie bei diesem Dialogforum begrüßen zu dürfen! Das Programm erhalten Sie zusammen mit dieser Einladung.

Dies ist das fünfte von insgesamt sechs Dialogforen, die das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) im Rahmen des Projekts Forum Inklusive Gesellschaft veranstaltet.
Das Projekt wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert und fragt auf ausgewählten Themenfeldern (Barrierefreiheit und Mobilität, inter-nationale Freiwilligenarbeit, Pflege und Gesundheit, Bildung, Antidiskriminierung) nach der Rolle des bürgerschaftlichen Engagements in der inklusiven Gesellschaft von morgen.
Bitte geben Sie uns bis zum 3.02.2016 eine Rückmeldung, ob Sie am Dialogforum teilnehmen werden, per E-Mail an lisa.schoensee@b-b-e.de oder telefonisch unter der Nr.: 030/ 62 98 01 106. Bei entsprechendem Bedarf können wir Sie auf Anfrage bei den Reisekosten unterstützen. Wenn Sie in Begleitung einer Assistenz kommen, teilen Sie uns bei Ihrer Anmel-dung bitte deren Namen mit.
Hinweise zum Veranstaltungsort: Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich. Eine Induktionsschleife, Gebärdensprach- oder Schriftdolmetschung stellen wir bei Bedarf bereit. Setzen Sie sich gerne über die oben genannten Kontaktdaten mit uns in Verbindung, um Ihren Unterstützungsbedarf zu klären.

2016-02-17_Einladung_Dialog-Forum_Antidiskriminierung_leicht zu lesen PDF (258 KB)

2016-02-17_Einladung und Programm_Dialogforum_Antidiskriminierung PDF (627 KB)